Shop
Оплата

"Intour-service" GmbH
Adresse:: 230024, Republik Belarus, K. Marksa Strasse 13-1 (Zentrum).
tel: 8 (0152) 74-01-47

Arbeitszeiten: 9.00- 18.00
Samstag: 9.00- 14.00

BELARUS

Die Republik Belarus ist ein Land mit der alten und reichen Geschichte und eigenständigen Kultur. Auf seinem Territorium befindet sich die erhebliche Menge von den historischen Städten: Nowogrudok – die erste Hauptstadt des Großfürstentums Litauen, Russlands und des Landes – Zemaitija; Polozk, Turow, Grodno – die Zentren des slawischen Fürstentums des IX. und XII. Jahrhunderts; Mstislawl – das Zentrum der großen Wojewodschaft des XVI. Jahrhunderts.

In den meisten Städten sind die altertümlichen Kirche und Kloster, Schlosser und Paläste der Magnaten der Rzecz Pospolita und Russisches Reiches wertvolle architektonische, historische und kulturelle Denkmälerguterhalten. Eine reiche Geschichte haben Kamenez, Minsk, Saslawl, Mogilew, Witebsk, Krewo, Kritschew, Gomel, Pinsk, Sluzk, Neswizh, Slonim und andere Städte Belarus’.



Die höchste Anziehung für den Tourismus in Belarus haben:

  • historische und kulturelle Denkmäller – historisches Zentrum in Grodno, Denkmäller in Polozk, Neswizh, Novogrudok, Schloß in Mir, die „Verteidigungskirchen“ in Sinowitschy und Murowanka, Burg in Brest, Schloß in Lida, Burg in Bobrujsk, Denkmäller in Pinsk, Slonim, Mogilew, Gomel, Mstislawl, Witebsk;
  • Orte, die mit den wichtigen historischen Ereignissen verbunden sind - Novogrudok (Bildung des Großfürstentums Litauen), Grodno (die zweite und dritte Teilungen der Rzecz Pospolita), Polozk (Zentrum des ältesten slawischen Fürstentums), Zhirovichi (Standort der wundertätigen Ikone), Brest (Kirchliche Union 1596, Friedensvertrag zwischen Sowjetischen Russland und Deutschland im Jahre 1918, heldenmütige Verteidigung der Burg in Brest im Jahre 1941), Hatyn (das Dorf, das von den Faschisten zusammen mit den Einwohnern im Jahre 1943 in Schütt und Äsche gelegen war);
  • Orte, die mit den Namen der histrorischen und hervorragenden Menschen verbunden sind  – A.Mizkewitsch (Saosje, Novogrudok, Switjassee, Shchorsy, Baltseniki, Tuganowitschi), M.Oginskij (Slonim, Grodno, Salesje), E.Ozheschko (Milkowschtchina, Grodno, Ludwinowo, Sakosel), I.Domejko (Medwedka, Shchuchin), F.Skaryna (Polozk), Simeon Polozkij (Polozk), T. Kostjuschko(Kossowo, Sjachnowitschi, Grodno), M.Schagall (Liosno, Witebsk), der Sitz von Nikolaj-II in Mogilew;
  • Museen – in Minsk, Grodno, Witebsk, Polozk, Gomel, Mogilew, Brest, Slonim, Novogrudok, Baranowitschi, Heimatkunstmuseum in Raubitschi, der Volkskunstmuseum im Dorf Wetka, in der Burg in Mir, Naturschutzgebiet von Kupala, von Kolas, Dudutki Volksmuseum;
  • Volkskunstzentren  – Glaswerke in Borisow und Berjosowka, Töpferei und Keramik in Iwazewitschi, Bobrujsk, Dorf Motol, Dekor- und Holzschneidekunst in Iwenez, Budslawl, Marketerie im Zhlobin, Knüpfarbeit mit dem Lein in Molodetschno, Weberei im Dorf Motol, Erzeugnisse aus Stoh in Mogilew, Fabrik der Herstellung der Souvenire in Minsk. Brest, Pinsk, Gomel.

Um die einzigartige Natur zu schützen, die Menge der seltenen und verschwindenden Arten der Pflanzen- und Tierwelt zu vergrößern, die Änderungen in der Natur in Belarus zu beobachten, sind die Nationalparks, Naturschutzgebiete und Dänkmäller der Natur gebildet.

Nationalparks: «Belowesher Wald», «Braslaver Seenplatte», «Pripjatskij», «Naratschanskij».

Naturschutzgebiete: Beresinskij biosphäres und Polesskij Gebiete.
Auf dem Grund der Nationalparks und Naturschutzgebiete entwickelte sich sehr erfolgreich in den letzten Jahreszehnten der ökologische Tourismus; in den experimentellen Waldjagdzonen, die bei den Naturschutzgebieten und Nationalparken existieren, werden die Jagdtouren organisiert.

Nicht umsonst nennt man Belarus "Europaslungen ". Über ein Drittel (37,8 %) der ganzen Republik bilden die größten Waldflächen in Europa. Das ist ein wahres Reichtum, das als "grünes Gold" im Lande bezeichnet wird.

Über die sagenhafte, an einigen Stellen vom Menschen nicht berührte wilde Schönheit kann man sich in den weißrussischen Naturschutzgebieten und Nationalparks bewundern:

  • Naturschutzgebiet "Beresinski" – 120 km von Minsk entfernt, Gebiet Witebsk, Domsherizy;
  • Nationalpark "Belowesh" – 340 km von Minsk entfernt, Gebiet Brest, Kreis Kamenez, Dorf Kamenjuki;
  • Nationalpark "Braslaw-Seen" – 250 km von Minsk entfernt, Gebiet Witebsk, Braslaw;
  • Nationalpark "Narotsch-Seen" – 150 km von Minsk entfernt, Gebiet Minsk, Kreis Mjadel, Kurort Narotsch;
  • Nationalpark "Pripjatz" – 260 km von Minsk entfernt, Gebiet Gomel, Kreis Shitkowitschi, Turow;
  • Jagdwirtschaft "EuroPark" – 300 km von Minsk entfernt, Gebiet Witebsk, Kreis Rossony, Dorf Demech;
  • Forst- und Jagdwirtschaft "Krasnosseljskoje" – 40 km von Minsk entfernt, Kreis Minsk, Postamt Rogowo;
  • Forst- und Jagdwirtschaftsbetrieb "Telechany" – 280 km von Minsk entfernt, Gebiet Brest, Kreis Iwatzewitschi, Telechany;,
  • Jagdwirtschaft "Teterinskoje" – 170 km von Minsk entfernt, Gebiet Mogiljow, Kreis Krugljany, Dorf Schepelewitschi. 

Die Naturschutzgebiete und Nationalparks nehmen ein Sechstel von der Landesfläche ein und sind eine ideale Gegend für das Wildtier und Vögel.

Augustow

Tempel

Andere

Museen

Unterhaltung

Schlösser

                               Entdeken Sie mit uns Belarus !

Neuheiten der Saison

View all list

Developed by: Saitodrom